Hintergrund
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
ANTRäGE IM STADTRAT
04.01.2019

Gesagt, getan
Bei Gesprächen mit Golkrather Bürgern kam vermehrt der Wunsch auf im Dreieck der Wirtsschaftswege Golkrath, Matzerath und Houverath eine Sitzgelegenheit aufzustellen. Diese Anregung nahm CDU Ratsvertreter Klaus Füßer unmittelbar auf und stellte einen entsprechend Antrag im Bezirksausschuss Golkrath. Sowohl die Mitglieder des Ausschusses, wie auch die Erkelenzer Stadtverwaltung begrüßten diesen Vorschlag. Nach einem einstimmigen Beschluss konnte die Bank noch im letzten Jahr errichtet werden. Auch im Rahmen des Radfahrwegenetzes kann man nun am Dreieck der Wirtschaftswege eine kurze Pause machen.
Artikelbild
CDU Erkelenz ermittelt geeigneten Kandidaten
„Ich bedanke mich für den großen Zuspruch des Vorstandes“, so Stephan Muckel nach Abschluss des Verfahrens, „in den kommenden Monaten werde ich mich intensiv auf eine mögliche Kandidatur vorbereiten“.
weiter

Artikelbild
Ehrungen und Neuwahlen auf dem Programm
„Die wichtigste Aufgabe des Ortsverbandes ist der direkte Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort“, sagte Stephan Muckel, Vorsitzender des CDU Ortsverbandes Erkelenz, „mit unseren Marktständen und regelmäßigen Bürgergesprächen stehen wir in einem intensiven Austausch mit den Anwohnern der innerstädtischen Wahlbezirke.“ Diese Tradition möchte Muckel auch in Zukunft fortführen, betonte aber gleichzeitig die Notwendigkeit neuer Ansätze, um junge Menschen für Politik zu begeistern. Im weiteren Verlauf der Mitgliederversammlung standen Danksagungen und Neuwahlen des Vorstandes auf dem Programm.
weiter

Der von der Verwaltung vorgelegte Entwurf sucht in Nordrhein-Westfalen seines gleichen. Mit dem Haushalt 2019 schaffen wir es nicht nur unseren Aufgaben gerecht zu werden und notwendige Investitionen zu tätigen, darüber hinaus können auch Schulden konsequent weiter abgebaut werden. Erkelenz gehört zum sehr guten Drittel der insgesamt 431 NRW-Kommunen, die noch über einen ausgeglichenen Haushalt verfügen - Alle Anderen sind finanziell schlechter aufgestellt! Eine herausragende Leistung in Zeiten hoher öffentlicher Verschuldungen.
weiter

Position der CDU Erkelenz zur durch die Bundesregierung eingesetzten Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“
weiter

18.04.2019
Für uns gehören Humanität und Konsequenz zusammen. Das heißt: Wir gewähren denen Schutz, die Schutz wirklich brauchen und sorgen dafür, dass Nicht-Schutzberechtigte unser Land zügig wieder verlassen. Deshalb ist es gut, dass das Kabinett gestern ein Gesetz zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht auf den Weg gebracht hat. Humanität und Konsequenz müssen jetzt auch die weiteren Diskussionen zur Migrationspolitik im Bundestag leiten. Es darf keine falschen Anreize dafür geben, dass nicht schutzbedürftige Menschen nach Deutschland einreisen. Dazu gehört auch, dass die Grünen ihre verantwortungslose Blockade der Einstufung von Marokko, Algerien und Tunesien als sichere Herkunftsstaaten endlich aufgeben und hier endlich beschleunigte Asylverfahren ermöglichen.
16.04.2019
„Als ehemalige, langjährige Kommunalpolitikerin habe ich größten Respekt vor allen Frauen und Männern, die sich in der Kommunalpolitik engagieren. Kommunalpolitiker sind das unmittelbare Bindeglied für die Landes- über die Bundes- bis hin zur europäischen Ebene sowie tägliche Ansprechpartner direkt vor Ort – und das meist im Ehrenamt. Das ist wahrer Dienst an unserer Demokratie!“
15.04.2019
Über 1000 Gäste waren in die Schützenhalle gekommen: Paul Ziemiak, Sauerländer und CDU-Generalsekretär, hat die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer mitgebracht. Ziemiak: "Ich habe in Berlin viel vom Sauerland berichtet - schön, dass Annegret Kramp-Karrenbauer meine Heimat besucht!" AKK: "In der Heimat von Paul Ziemiak, im Sauerland, sorgen die Hidden Champions unseres Mittelstands für Arbeitsplätze, Wohlstand, ein Zukunftsperspektive für die Menschen vor Ort."